Skip to main content

Clubausfahrt TTS

Der PC Isartal auf Törggelen Tour in Südtirol

So ein Törggelen-Ausflug will gut vorbereitet sein und eine frühzeitige Reservierung im Weinkeller ist ratsam, da die Nachfrage sehr groß ist.
So wurden schon im März die ersten Buchungen erledigt und der grobe Rahmen abgesteckt. Erst Mitte Oktober ging es dann mit 25 Fahrzeugen auf die 3-Tages Tour Richtung Lana bei Meran. Die Wetterprognose in der letztenWoche vor dem Start war nicht sehr rosig, umso besser war die Stimmung, als wir uns bei strahlendem Sonnenschein am Freitagvormittag am Irschenberg getroffen haben. Blauer Himmel und Sonnenschein begleitete uns nun die folgenden drei Tage.
Die erste Etappe führte uns über die Inntalautobahn Richtung Innsbruck, die wir bei Hall verlassen haben, um über die Aldranser Landstraße und die Römerstraße auf die Brennerbundesstraße zu gelangen. Allerdings hatten wir hier die Rechnung ohne das Wetter gemacht, das nicht nur uns, sondern auch die Straßenbaufirmen aus dem Häuschen lockte. So wurden wir in Lans von einer ungeplanten Straßensperre überrascht. Der freundliche Bauarbeiter auf dem Laster winkte die Kolonne vorbei, und wir durften eine zusätzliche Schleife einlegen.
Unser erster Anlaufpunkt war das Hotel Rosskopf in Sterzing zum Mittagessen. Anschließend hatten wir freie Fahrt über den Jaufenpass - war doch 2 Tage vorher bereits Winterausrüstung gefragt. Im Aktivhotel Pöder wurden wir bei pünktlicher Ankunft vom Inhaber persönlich mit einem Aperitif und Canapes begrüßt - hier sollten wir die nächsten Tage gut beherbergt sein.
Am Abend ging es dann in den traditionsreichen Brandiser Weinkeller zu einem stimmungsvollen Törggelen-Abend. Bei gutem Wein und zünftiger Musik konnten wir bei unseren Mitfahrern plötzlich bisher unerkannte Talente erkennen - tanzen, jodeln und noch mehr. Der Shuttle-Service brachte alle wieder gut in unsere Residenz zurück.
Der Samstagvormittag war zur eigenen Gestaltung vorgesehen - in Bozen Shoppen, ein Besuch bei Özzi oder einfach nur das herrliche Wetter genießen.
Vom Treffpunkt aus ging es zur nächsten Station - Restaurant Schloß Korb - wo wir vom Besitzer Fritz Dellago - selbst ein großer Autofan - begrüßt
wurden.
Bei Kaffee und Kuchen konnten wir die herrliche Aussicht von der Terrasse
genießen, bis wir uns mit unserem Konvoi angeführt von unserem Co-Organisator Reiner G. über Mendel- und Gampenpass auf den Weg nach Lana zu unserem Domizil im Hotel Pöder zurückkehrten. Leider war die Straße
nicht so frei wie am Vortag und wir mussten mit einigem Verkehr kämpfen.
Am Abend hatten wir dann Plätze um die Ecke unseres Hotels im Weinkeller Pfefferlechner reserviert. Ein leckeres Herbstmenü erwartete uns zu hausgebrauten Bier.
Am Sonntag starteten wir nach einem gemütlichen Frühstück, um in den Gärten von Schloss Trauttmannsdorff viel über Blumen und Südtirol zu lernen. Beim anschließenden Spaziergang zwischen Dahlien, Astern und sogar Kakteen begegnete uns sogar Sissi, die hier früher ab und zu Erholung von Ihrem Franz suchte.
Der Nachmittag führte uns über die sog. Panoramastrasse mit herrlichstem Ausblick auf die Dolomiten und über das Sarntal zum Penserjoch, das wir fast für uns alleine hatten. Die Abschiedspizza gabs dann in Gossensaß. Von dort aus machten wir uns auf die individuelle Heimreise.

Wir haben viel erlebt und gesehen und das herrliche Wetter, sowie die vielen tollen Kurven bescherten uns mal wieder ein Erlebnis nach dem Motto "Fahren in seiner schönsten Form", von dem wir bestimmt noch lange erzählen werden.

Gaby Velten

Mit Porsche Club Isartal-München e.V. verbinden