Skip to main content

Fahrtraining am Salzburgring

Hatten wir im Juni zum Club Cup schon kein Glück mit dem Wetter, so kam jetzt noch richtiges Pech dazu: Kein goldener Herbst, kein lauer Oktobertag – eher ein lausiger Vorgeschmack auf den bevorstehenden Winter: Ganztägiger Nieselregen, Temperaturen zwischen 5 und 8 Grad. Schlichtweg zum Vergessen. So hatten wir doch einige kurzfristige Absagen zu verzeichnen.

Und dennoch führten wir die Veranstaltung mit hoher Professionalität durch. Jochen Adam hatte mit dem Ringpersonal alles mustergültig vorbereitet, Gaby und Rainer Velten organisierten frühmorgens die „Corona-konforme“ Anmeldung. Und unsere drei Instruktoren Bengt Stahlschmidt, Martin Köck, und Thommy Meese kümmerten sich intensiv um das gut gefüllte Feld der Fahrtrainings-Teilnehmer.

Viele davon zum ersten Mal mit ihren Autos auf der Strecke und dann gleich bei schwierigen Bedingungen. So gab es bei der Fahrerbesprechung viel zu erklären, auf der Strecke viel zu zeigen und per Funk viel zu erläutern.

Die herausfordernden Rahmenbedingungen führten leider auch zu dem einen oder anderen Ausrutscher, mit Kiesbett und Kontakt zu Reifenstapel und Leitplanke. Schade.

Mit dem traditionellen Kaiserschmarrn in der Ringgaststätte endete unsere Veranstaltung am späten Nachmittag.

Hoffentlich scheint nächstes Jahr wieder die Sonne.

Servus

Erwin Pfeiffer

Mit Porsche Club Isartal-München e.V. verbinden