Skip to main content

PCI Winter-Training - Eisvergnügen par Excellence

6,0 ! Wer kennt sie nicht, die Traumnote aus dem Eiskunstlauf? Und gerade diese Traumnote verdiente unsere Veranstaltung im Lungau. Udo und Martin hatten ein Superprogramm zusammengestellt, das von allen Teilnehmern im Rückblick als „Sensationell“ eingestuft wurde.

Bereits am Freitag startete ein Großteil der PCI-Mitglieder mit der „gemeinsamen Teil-Gruppenanreise“ über die Autobahn. Das Hotel Gambswirt in Tamsweg empfing uns mit einem freundlichen „Grüß Gott“ und geschmackvollen, großen Zimmern. Der Hotelneubau ist wirklich einen Besuch wert und übertraf sämtliche Erwartungen. Tolles Hotel.

Mit Aperitif, Begrüßung und Abendessen starteten wir ins Programm fürs Wochenende. Neben den zahlreichen PCI-Mitgliedern waren auch Clubfreunde des PC Augsburg und des PC Garmisch-Partenkirchen zu Gast. Und so gab‘s an den Tischen viel zu Plaudern.

Am Samstagmorgen starteten wir um 8.30 Uhr zum Ice Park Obertauern bei Tweng, wo uns Felix Schmidt und seine Mannschaft schon erwarteten. Und das bei besten äußeren Bedingungen: Minus 5 Grad, Weißblauer Himmel, frisch präparierte Handlings- und Dynamik-Strecken. Schnell waren die vier Gruppen eingeteilt, den Instruktoren zugeordnet und die Funkgeräte verteilt.

Dann ging‘s schon ab auf die „Pisten“. Linksrum, rechtsrum, Bremsen, Ausweichen, mit Drift und ohne PSM. Spaß pur. Auf allen Gesichtern ein breites Grinsen. Zwischendurch wurden Die Fahrer, die Strecken und Aufgaben gewechselt.

Bereits zur Mittagspause waren alle total begeistert, ganz egal, ob mit Porsche oder dem „Winterauto“ unterwegs. Der Nachmittag diente zur Vertiefung des Erlernten und so mancher überspannte den Bogen dann doch etwas: die Ausrutscher in die Schneeberge und Pistenbegrenzungen wurden häufiger. Dank vierradgetriebener Cayennes und hilfsbereiter Audis waren die Havaristen aber schnell wieder auf der Piste.

Mit der Verleihung der Teilnahmezertifikate endete ein erstklassiger Fahrevent, der am Abend durch eine Hüttentour seinen krönenden Abschluss fand. Mit dem Bus ging‘s zunächst nach Obertauern. Und von dort mit viersitzigen Ski-Doo-Motorschlitten hinauf zur zum Gamskogelhütte. Die aberwitzige Beschleunigung dieser 180 PS-Gefährte stellte alles in den Schatten was wir vom Porsche Fahren gewohnt sind. Straffe Gesichtshaut und gefrorene Backen gab‘s gratis.

Auf der Hütte erlebten wir einen zünftigen stimmungsvollen Abend bei leckerem Essen, der mit einer Rodelpartie retour abgerundet wurde. Ein tolles Erlebnis.

Der Applaus im Bus für unsere Organisatoren war mehr als verdient. Mit einem ausgiebigen Besuch an der Hotelbar ließen wir einen Supertag ausklingen.

Wir freuen uns schon alle aufs nächste Mal. Servus.

Erwin Pfeiffer

Mit Porsche Club Isartal-München e.V. verbinden