Skip to main content

Bericht: PCI Gourmettour zur „Jagstmühle“

PCI Gourmettour zur „Jagstmühle“

 

Nach langer Planung und Vorfreude war es am 30.06.2023 endlich soweit! Unsere 3-Tages-Gourmettour startete in den Morgenstunden – nach einer kleinen Frühstücksstärkung – vom Schloss Hohenkammer! Die Fahrt ging von dort aus weiter über Neuburg a. d. Donau, Weißenburg/BY und Roth zur mittelalterlichen Burganlage Abenberg aus dem 11. Jahrhundert.

Durch ein reichhaltiges Mittagsbüffet gestärkt, fuhren wir entlang der Burgenstraße über Ansbach, Rothenburg o. d. Tauber nach Mulfingen in die dortige Jagstmühle, wo uns bereits am Abend ein unvergessliches 5-Gänge Menü von Steffen Mezger (Geschäftsführer) im Gourmetrestaurant der Jagstmühle erwartete! Aber alles der Reihe nach!

Bereits während der Anfahrt konnten wir auf zahlreichen Nebenstraßen pures (Porsche-) Fahrfeeling erleben.

In der Jagstmühle angekommen, erwartete uns bereits Steffen und sein Team mit außerordentlicher herzlicher Freundlichkeit und einem Aperitif. Auch das Einchecken verlief – nach entsprechender Vorbereitung und Absprache mit dem Eventmanagement der Jagstmühle – völlig unkompliziert und ohne jegliche Wartezeit. Es war alles völlig relaxt! 

Mit der Vielfalt der luxuriösen Zimmer und der Auswahl unterschiedlichster Köstlichkeiten aus der Küche der Mühle, sorgte Steffen Mezger immer wieder für ganz besondere Akzente sowie einzigartige Momente am Gaumen! 

Bei tollen Gesprächen in geselliger Runde ging es fast nahtlos in die Abendveranstaltung über. 

Zum ‚Anfahren‘ im 1. Gang durften wir einen gebeizten Saibling auf Sauerrahm und Gurke genießen. Gang zwei war ein Zander in Zucchiniblüte mit jungen Erbsen der beim Hochschalten in den 3. Gang noch von einem Steinbutt auf Melone mit Pfeffer und Safran überholt wurde. Die Gegengerade im nächsten Gang haben wir mit einem Kalbsfilet auf Röstzwiebeln und Pfifferlingen genossen, um auf der Zielgeraden mit weißer Schokolade, Himbeeren und Joghurt dem Küchenchef zum Sieg zu gratulieren. Chapeau! Platz 1 ist der verdiente Sieg. Auch das Serviceteam hat uns toll betreut und mit der exzellenten Weinbegleitung war das Menü sterneverdächtig.   

 

 Letztlich sorgte Steffen am späten Abend in der Bar des Hotels nochmals für weitere Überraschungen mit verschiedenen Käsevariationen, Wurstsorten, einem Parmaschinken und einer hervorragenden Stimmung!

Neben viel Fahrspaß bzw. kurvenreichen und freien Strecken rund um Rothenburg o. d. Tauber, als auch durch das Jagsttal, haben wir schließlich am Samstag einen wunderschönen gemeinsamen ‚Fahr‘-Tag in und um Rothenburg o. d. T. – einschl. einer Altstadtführung und vielen Sonnenstunden – erlebt. Auch diesmal gab es nach der Rückkehr zunächst einen erfrischenden alkoholfreien Cocktail zur Begrüßung. Schließlich durften wir unsere Fahrzeuge im Zentrum der Jagstinsel abstellen.

Für den Abend waren die Vorbereitungen für das BBQ bereits im vollen Gange. Das BBQ startete auf der Jagstinsel der Hotelanlage und sollte für uns wieder ein unvergessliches Erlebnis mit zahlreichen Köstlichkeiten (verschiedene Fleisch- und Fischgerichte, Salaten, Gemüse und reichhaltigen Zutaten) werden. Letztlich wurde auch dieser Abend von einer exklusiven Weinbegleitung und einer herzhaften Stimmung umrandet!

Die Heimreise erfolgte wie geplant - nach einem ausgiebigen Frühstück - am Sonntag über Schwäbisch Hall in die Harburg am südöstlichen Rand des Nördlinger Ries. Die Burganlage steht dort oberhalb der Stadt Harburg und geht auf das 11. und 12. Jahrhundert zurück. 

Gestärkt durch ein gemeinsames Mittagessen im Restaurant der Burganlage und vielen guten kurzweiligen Gesprächen haben wir am späten Nachmittag individuell unsere Heimfahrt angetreten.

So hat uns die Jagstmühle nicht nur hervorragende Gaumenfreuden beschert, sondern auch für viele entspannte Momente und nachhaltige Erinnerungen gesorgt. Mit großem Engagement, hervorzuhebender Freundlichkeit aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hotels, war es für uns ein unvergessliches Erlebnis bzw. Wochenende!

Abschließend sei erwähnt, dass die sonst übliche, oftmals vorhandene Parkplatzsorge, in der Jagstmühle zu keinem Zeitpunkt eine Rolle spielte.

... und somit war die Gourmettour 2023 – bei zumeist schönem Wetter, hervorragender Stimmung, tollen Strecken, einem Spitzenteam und unvergesslichen kulinarischen Höhepunkten – ein voller Erfolg!

 

Orga-Team

Rainer & Reiner